Thomas Frick

freiberuflicher Dozent für Drehbuch, Dramaturgie und Regie

im Bereich Werbung und Kurzfilm

Biografie: geb. 1962 in Rostock, Regiediplom an der “Hochschule für Film und Fernsehen” Babelsberg (1996) , Masterschool Drehbuch (1995), freiberufliche Lehrtätigkeit seit 1992

freier Dozent und medienpädagogische Arbeit seit 1992 (u.a. Sächsische Medienakademie, Medienakademie Babelsberg, Erasmus Internation FINAL_LOGO_300px_webal School, TÜV-Bildungswerk Dresden, div. Workshops, Mediencamps und Seminare im In- und Ausland)

Im Auftrag der Kampagne: “jugend denkt um.welt - youthinkgreen” unterrichtete Thomas Frick über 300 Schüler und Studenten in Deutschland, Polen, Frankreich, Kroatien, Island, Weissrussland, Italien, Bulgarien, Türkei, Ägypten, Indien, China, Namibia, Brasilien und Peru in den Fächern Drehbuchschreiben und Werbefilmdramaturgie. Er  entwickelte mit ihnen ca. 500 Drehbücher zu ökologischen Themen. Einige davon wurden bereits mit bekannten Film- und Fernsehstars wie Jessica Schwarz, Josephine Preuss, Dieter Hallervorden, Detlev Buck, Alexander Beyer und Reiner Schöne verfilmt.

Filme: Varieté (27 min, 1992), Der unbekannte Deserteur (40 min, 1994), Emmerich (12 min, 1999), Grünes Licht (7 min, 2000), Detective Lovelorn (90 min, 2002), Dangerous Animal (10 min, 2005) Eure Ordnung ist auf Sand gebaut (2006), Caspar David Friedrich (2007) u.v.a.

Werbung: Deutsche Telekom, McPaper, Danone, Ferrero, Rotes Kreuz, Civitas, PSD Bank, Aquamess, GSW, Triumph, Somatex, Zanox, Kampagne Zukunft Kino u.a.

Musikvideos mit Clueso (Sony Music), Acoustica (Viva) u.a.

TV: “Gott und die Welt”, “Gute Zeiten – Schlechte Zeiten”, “Alphateam”, ARD, RTL, SAT.1 u.a., “Der Erlkönig” (als Coautor für Pro7)

Auszeichnungen: ”Goldene Taube” und “Preis für Jugend und Bildung” für ”10 Tage im Oktober” (1989, Leipzig, Frankf./Main), ”Beste Gestaltung” für “Varieté” (1991, Tokyo), 2x “Bester Kurzfilm” mit “Varieté” und “Der unbekannte Deserteur” (1993 und 1995, AFI-Filmfest Los Angeles), “Finalist Award” für “Der unbekannte Deserteur” (1995, International Filmfest Houston), 1. Drehbuchpreis des ORB für “Heimat” (1996 , Potsdam), Haupt- und Publikumspreis “Halloweenfilmfest” für “Emmerich” (2002 Stuttgart), Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde für schnellste Werbefilmproduktion (1999),

Sächsischer Medienförderpreis mit “Couragierte Bilder”, Sonderpreis des Bundesinnenministeriums mit Jugendfilmprojekt “Courage zeigen – Fremdsein überwinden” (2002, Berlin),

Gewinner “Ecotopten-Filmwettbewerb” mit “Susie!” (2005, Berlin), Publikumspreis Internationale Grenzlandfilmtage (2005, Selb) , lobende Anerkennung der Jury Festival der Nationen Ebensee / Schweiz, Publikumssieger Shorts at Moonlight Bad Soden, Finalist Skodafilmpreis Mainz, Sieger Kurzfilmpreis Int. Filmfestival Mechernich, Nominierung Hollywood Discovery Award (2005)

Seminarangebote:

    · Drehbuchseminare nach Frank Daniel

    · Dramaturgieseminare nach Frank Daniel

    · Regieseminare, Theorie und Praxis des Filmemachens

    · Werbefilmseminare und Werbefilmdramtaturgie

 

    Regie, Drehbuchschreiben und Dramaturgie für Kurzfilme

    · Kurzfilmregie, Theorie und Praxis für Anfänger und Fortgeschrittene

    · Kurzfilmproduktion im No-Budget-Bereich

    · Filmemachen im Video-Bereich

    · Kinofilm im Low-Budget-Bereich am Beispiel von “Planet-B-Detective Lovelorn”

 

Die Seminarlängen reichen je nach Bedarf

    · vom 2-Stunden-Crashkurs

    · über Wochenendseminare

    · bis hin zum regulären Medienunterricht an Berufs- und Fachschulen

    · und mehrmonatigen Aufbauseminaren.

Die Seminare sind praxisnah und werden nach Bedarf in Deutsch oder Englisch abgehalten.  Langjährige Erfahrungen in der Seminar- und Filmarbeit mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen liegen vor, sowie Erfahrungen in der Seminararbeit mit Behinderten.

Download Flyer 2007: PDF

Reader: Elemente der filmischen Gestaltung von Steffi Karn und Thomas Frick

Kontakt:

 

Impressum: Thomas Frick - Benzstr. 1, 14482 Potsdam, tel. +49-331-2701230, no response for other links