English Thomas Frick Homepage

“Kopfkino” - Werbespot (1 min, 35 mm, 900 Kopien)

Download: für Windows Media Player - 10 MB

 

       

      Stab

    Regie, Drehbuch, Storyboard: Thomas Frick

    Kamera: Thomas Plehnert

    Produktion: Mafilm - Eva Mara Martens

    Filmgeschäftsführung, Produktionsassistenz: Alexander Martens

    Postproduktion, Bühne, Licht und Technik: vis:a:vis - Stephan Horst

    VFX, Schnitt: vis:a:vis - Daniel Hübner

    Soundpostpro: Studio Funk

    Motion Control: Digna Nigoumi

    Agentur: Zum Goldenen Hirschen - (“Hart aber gerecht”) - Phillipp Keller, Manja-Tai von Mutzenbecher, Corrinna Knobloch, Matthias Lindecke

    Auftraggeber: Zukunft Kino Marketing GmbH (ZKM) - Jan Oesterlin, Conny Klauß, Michael Thomas

    First Assistence Director: Tina Hönig

    Aufnahmeleitung: Knuth Sorgers

    Ausstattung: Myriande Heller

    Kostümbild: Karin Duda

    Stunts: Jürgen Blumenthal

    Maskenbild: Grit Kosse

    Catering: Trattoria La Pizza, Maria Ziegler

    Oberbeleuchter: Tobias Vogel

    Kamerabühne: Heiko Matting

    Kameraassistenz: Olaf von Voss

    Requisitenfahrer: Stephan “Broese” Moese, Michael Vogt

    Tonassistent, Zeitungslayout: Jörg Lange

    Ausbelichtung: Trick Wilk

    Kopierwerk: Herr Fehling, Studio Babelsberg

    Versicherung. A. Huber & Co.

    Abrechnung. Renate Poeschke

     

      Darsteller:

    Karoline Luise Hugler

    Peter Stock

    Uwe Poppe (Mann mit Hut)

    Edgar Zacharias (Kartenabreißer)

    Felix Sommer, Florian Wilke, Robin Wintrich (Schirmmänner)

    Joachim Herzel (Sprecher)

    Manja Doering (Sprecherin)

      Presse:

    Presseportal.de (“Einmaligkeit des Kinobesuchs wieder ins Bewußtsein rufen...”)

    Softlook.de (“Skurrile Welt...”)

    Mediaundmarketing.de (“...startet am 13. April auf 3000 Leinwänden...”)

     

      ZDF - Mediathek - Beitrag über Kopfkino

    ZDFheute.de: “Image-Kampagne für das Kino”

    ... “Kino als "Premium-Medium" ...

    Nun will die Filmwirtschaft mit der Kampagne "Kino. Dafür werden Filme gemacht" wieder mehr Besucher in die anlocken. Grund zur Hoffnung gibt der Filmbranche eine im Februar 2006 veröffentlichte Studie, nach der 83 Prozent der Bürger einen Kinobesuch als "ein schönes Gemeinschaftserlebnis" empfinden.

    Die Initiative, die am 13. April bundesweit startet, solle das Kino als "Premium-Medium" für den Filmgenuss besser positionieren, sagte Geschäftsführer Jan Oesterlin von der eigens gegründeten Zukunft Kino Marketing GmbH (ZKM). Dafür wurden zwei Werbespots produziert, die unterschiedliche Zielgruppen ansprechen sollen. Daneben wird auf Plakaten und Postkarten für das Kino-Erlebnis geworben.” ...

    ZDF Beitrag über die Kampagne: 

    Startseite

    Download:

 

 

© Copyright 2002 THOMAS  FRICK FILMPRODUKTION Alle Rechte vorbehalten. Keine Verantwortung für externe Links. Impressum